Virtualisierung bei Auriga Informatik

Unter Virtualisierung versteht man die Bereitstellung von realen Hardwareressourcen für virtuelle Maschinen. Dabei kann es sich um ein oder mehrere eigenständige Gastsysteme handeln. Die Gastsysteme („VMs“= Virtual Machines) wissen nichts von ihrer virtuellen Existenz und verhalten sich wie „echte“ Server.

Ohne Virtualisierung

Die Lage ohne Virtualisierung.

  • Nur einen realen Server
  • Weniger Effizienz
  • Anwendungen stehen auf nur einem Hostsystem zur Verfügung
  • Mehr reale Hardware => grössere Serverfarm

Mit Virtualisierung

Mit VMware ESXi ist es möglich einen realen Server in mehrere virtuelle Maschinen aufzuteilen und somit die Effizienz zu erhöhen.

  • Mehrere virtuelle Maschinen
  • Höhere Effizienz
  • Weniger reale Hardware => kleinere Serverfarm

Der Umstand, dass mehrere Anwendungen auf nur einem Hostsystem zur Verfügung gestellt werden, spart reale Hardware. Bestehende Maschinen können mit allen Daten und Einstellungen in virtuelle Maschinen umgewandelt werden.

Die bestehende Serverfarm und die damit verbundenen Betriebskosten können mit VMware auf ein Minimum reduziert werden.

Zusatzinformationen

Sind reale Server erst mal virtualisiert, stehen weitere technische Möglichkeiten zur Verfügung um die Flexibilität, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit weiter zu erhöhen.

Werden mehrere reale Server im Rahmen eines Cluster miteinander verbunden, ergibt sich mit vMotion die Möglichkeit VM’s (virtuelle Server) im aktiven Betrieb von einem realen Server zu einem anderen zu verschieben. Dies erlaubt zum Beispiel die Durchführung von Wartungsarbeiten an der Hardware während des laufenden Betriebs.

Wird die Funktionalität von HA (High Availability) zugeschaltet, erlaubt dies die Fortsetzung des Betriebs auch wenn ein realer Server ausfällt (Virtueller Server von ausgefallenem realen Server wird automatisch auf einem laufenden realen Server wieder gestartet).

Ebenfalls im Cluster Betrieb erlaubt FT (Fault Tolerance) den unterbruchsfreien Betrieb. Fällt ein realer Server aus, wird unbemerkt für den Benutzer die VM auf einem anderen realen Server fortgeführt (Arbeitsspeicher wird stets auf zwei realen Servern mitgeschrieben).